Wafer-Softbox

pat_blog

Die Softbox lag lange und fast vergessen in einer Studioecke. Mein Kollege hat sie einmal für seine Stils benutzt, für mich war es aber oft zu aufwendig, die Softbox aufzubauen und dann – Aufgrund der Größe – auch unpraktisch aufgebaut zu lagern.
Ich fotografiere am meisten on Location und habe mir schnellere Lösungen für ein Licht eingearbeitet. Einmal aber sollte ich Portraits im Studio fotografieren und die Box stand gerade fertig da. Ich wollte zwar auf meine übliche Lichtausrüstung zugreifen, habe mich aber spontan für die Softbox entschieden. Es war eine schöne Wiederentdeckung. Ich war wirklich begeistert, wie direkt und in welch guter Qualität das Licht war. Nicht zu weich und nicht zu hart. Genau richtig dafür, was ich vorhatte – es ging damals um Geschäftsportraits von zwei Herren, die zwar klassisch, aber doch modern sein sollten. Das Licht war unkompliziert und schön. Ich benutze die Bowens-Wafer-Softbox seitdem viel öfter – auch bei ganz anderen Bildern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *